Wie viele Planeten bräuchte es, wenn alle so leben würden, wie wir?

Diese Frage ist Ausgangspunkt unseres Projektes. Es ist eine Frage, die wir uns als Gesellschaft stellen müssen, aber auch als Individuen – und in unserem alltäglichen Leben. Um eine nachhaltige Zukunft zu ermöglichen, braucht es nicht nur technologischen Fortschritt, sondern vor allem einen Wandel unserer Wirtschafts- und Lebensweise.

One Planet Game ist ein Projekt der Studierendeninitiative enactus Münster, in der Studierende zusammenkommen, um Unternehmertum nicht nur neu zu denken, sondern auch zu erproben. Dazu gründen sie soziale und ökologische Projekte mit unternehmerischem Ansatz, um die Welt im Kleinen zu verbessern. Das Projektteam von One Planet Game verbindet die Überzeugung, dass Bildung alleine vielleicht nicht die Welt retten wird, aber dennoch ein unverzichtbarer Bestandteil von gesellschaftlichem Wandel ist.

Das aktuelle Team im Wintersemester 2018
Das aktuelle Team im Wintersemester 2018

Unsere Idee

Wir möchten, dass Jugendliche ein konkretes Ressourcenbewusstsein für ihren persönlichen Lebensstil entwickeln und in die Lage versetzt werden, ihr Umweltwissen in Alltagssituationen anzuwenden. Zwar haben wir manchmal schon ein grundsätzliches Gespür für die Umweltfreundlichkeit von Alltags-Aktivitäten, doch ist dieses selten viel differenzierter als: „das ist gut“ und „das ist schlecht“.

Wir benötigen Konzepte wie den ökologischen Fußabdruck, um wirklich faktisch zu beurteilen, welche Auswirkungen unsere Handlungen haben. Und schließlich müssen wir die Denkmuster trainieren, die wir brauchen, wenn wir im Supermarkt stehen und uns fragen, welche Entscheidung die richtige ist. Dazu gehören Fragen wie: Wo kommt’s her? Was steckt drin? Wie aufwendig ist die Produktion?

Wir haben uns mit diesen Fragen detailliert auseinandergesetzt und mit großer Sorgfalt auf Basis von öffentlich zugänglichen Studien und Umweltdatenbanken den ökologischen Fußabdruck verschiedenster Güter und Dienstleistungen berechnet. Unsere Erkenntnisse haben wir in ein verständliches, unterhaltsames und ansprechend designtes Kartenspiel verwandelt, mit dem wir der Bildung für nachhaltige Entwicklung ein zugängliches Unterrichtskonzept an die Hand geben möchten.

Das Projekt

One Planet Game wurde an verschiedenen Schulen mit ingesamt 200 Schülerinnen und Schülern sehr erfolgreich getestet. Seit April 2018 ist unser Spiel als Produkt erhältlich und wird inzwischen von mehr als 60 Schulen eingesetzt. Unser Projekt ist nicht gewinnorientiert und wir als freiwillig Engagierte haben keinerlei finanzielle Vorteile durch die Projektarbeit. Unser Lohn sind stattdessen wertvolle Erfahrungen, Gemeinschaft, Erfolgserlebnisse und die Zuversicht, einen positiven gesellschaftlichen Beitrag zu leisten. Wir entwickeln unser Bildungskonzept auch in Zukunft weiter und möchten damit noch mehr Schülerinnen und Schüler in Deutschland erreichen.